Zuchtgemeinschaft Butterflydust - Feldcundigon

Rassestandard Maine Coon

 







Die Maine Coon

 

Wesen:
Temperamentvoll und gesellig mit ausgeprägtem Sozialverhalten, sehr verspielt, viele lieben Wasser und apportieren Bälle, oft unerwartet zartes Stimmchen mit gurrenden Lautäußerungen.

Gesamteindruck:
Die Rasse der Maine Coon ist muskulös, mittel- bis sehr groß, langgestreckt und kantig wirkend, mit großen Ohren, breitem Brustkorb und einem langen wehenden Schwanz. Die Katze sollte einen Ausdruck von Kraft und Robustheit vermitteln.

Kopf:
Mittlere Breite mit kantigem Kopfumriss. Wangenknochen hoch angesetzt, Profil mit einer sanften konkaven Neigung. Gesicht mittellang mit kantigen Konturen.

Schnauze:
Kinn kräftig, mit Nase und Oberlippe eine Linie bildend. Stirn sanft gebogen. Bei Katern breiterer Kopf, kräftigere Nackenmuskeln, breitere Kinnbacken.

Ohren:
Groß, breit am Ansatz und hoch angesetzt. Haarbüschel in den Ohren ragen über den äußeren Ohrenrand hinaus. Luchs-Pinsel erwünscht. Der Ohrenabstand sollte eine Ohrenbreite sein. Der Abstand wird bei älteren Katzen etwas größer.

Augen:
Groß, rund, weit auseinanderliegend. Kein orientalischer Ausdruck, leicht eulenartiges Aussehen vermittelnd. Jede Farbe ist erlaubt, klare Augenfarbe ist wünschenswert.

Körper:
Der Körper sollte langgestreckt sein und einen starken Knochenbau aufweisen. Feste Muskulatur, kraftvoll, breiter Brustkorb. Großformatig, der Körper sollte mit allen Körperteilen im Gleichgewicht sein, um ein rechteckiges Aussehen zu erzeugen.

Beine:
Stämmig, kraftvoll, mittellang, breit gesetzt, harmonisch zum Körper passend. Pfoten groß, rund, dicht behaart.

Schwanz:
Mindestens so lang wie der Körper vom Schulterblatt bis zum Schwanzansatz. Breit am Ansatz, spitz zum Schwanzende zulaufend, mit langem wehenden Deckhaar und weicher Unterwolle.

Fell:
Dichtes Allwetterfell. Kurz am Kopf, den Schultern und an den Beinen, allmählich entlang des Rückens und an den Seiten nach hinten länger werdend, mit Pluderhosen an den Hinterbeinen und langem Fell am Bauch. Eine Halskrause ist erwünscht. Textur insgesamt locker und seidig fallend. Unterwolle weich und fein, das Deckhaar etwas gröber und glatt.

Anmerkungen:
Der Typ muss immer gegenüber der Farbe bevorzugt werden. Die sehr langsame Entwicklung dieser Katzenrasse sollte berücksichtigt werden. Die Länge und Dichte des Fells variiert mit den Jahreszeiten.

Farbe/Zeichnung:
Alle Farben sind erlaubt mit Ausnahme von Siam- und Pointzeichnung und den Brauntönen: chocolate und cinnamon, sowie deren Verdünnung lilac und fawn. Wenn Zeichnung, dann sollte diese deutlich sein. Jeder Weißanteil ist erlaubt.

 

 

 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
"